Space: Weltraum-Innovationen für das Leben auf der Erde

Die Raumfahrt ist faszinierend wie eh und je. Astronautische Flüge zum 228 Millionen Kilometer entfernten Mars? Asteroidenbergbau im All? Pflanzenzucht auf dem Mond? Antworten auf diese Fragen werden weltweit diskutiert. Auch, weil schon heute viele irdische Probleme nur dank Innovationen aus der Raumfahrt zu lösen sind.

  • Auf 4.000 Quadratmetern erwartet Sie die größte Raumfahrt­ausstellung in Europa.
  • Sie treffen alle europäischen und internationalen Stakeholder.
  • Vertreter innovativer Startups sind hier ebenso zu Gast wie Vertreter der etablierten Raumfahrtagen­turen und -unternehmen.
  • Diskutieren Sie aktuelle Themen wie Digitalisierung, Big Data, Mobilität, Sicherheit, Umweltschutz oder Energieversorgung.

ILA 2018 – oder wo sonst kommt so viel Raumfahrt-Know-how zusammen?

Auf der ILA trifft sich die weltweite Raumfahrt-Community und zeigt die größte Ausstellung ihrer Branche in Europa. Einzigartig: Agenturen, Wissenschaft und Raumfahrtunternehmen präsentieren gemeinsam Innovationen und Entwicklungen aus der Raumfahrt – grenz- und länderübergreifend. Denn kaum eine Industrie setzt so intensiv auf internationale Kooperationen wie die Raumfahrt.

So werden beispielsweise Programme zur Sicherung des Zugangs zum All, in der Weltraumforschung oder in der Satellitenkommunikation und Erdbeobachtung in erster Linie gemeinschaftlich umgesetzt. Die ILA ist die ideale Plattform für die internationale Raumfahrt-Community, um weitere gemeinsame Projekte zu definieren und auf hochkarätig besetzten Konferenzen Zukunftsthemen von Big Data bis Intelligente Mobilität zu diskutieren.

ILA Berlin Space
ILA Berlin Space
ILA Berlin Space
ILA Berlin Space

Raumfahrt lohnt sich

Die Bedeutung der Raumfahrt ist ungebrochen hoch. Denn wer in die Raumfahrt investiert, investiert in Zukunft. Schlüsseltechnologien werden hier entwickelt und erstmals angewendet. Viele Herausforderungen der modernen Gesellschaft können nur mit Innovationen aus der Raumfahrt gelöst werden:

Klimaschutz

Erdbeobachtung aus dem All liefert einzigartige Informationen zum Verständnis und Management globaler Umweltveränderungen. Erderwärmung, das Abschmelzen der Polkappen oder der Anstieg des Meeresspiegels können durch Raumfahrt besser analysiert und Gegenmaßnahmen frühzeitiger entwickelt werden. Die ILA ist der perfekte Ort, mit Vertretern aus Bundes- und Landespolitik Herausforderungen und neue Raumfahrtentwicklungen zu diskutieren.

Katastrophenschutz

Geodaten retten bei Erdbeben oder Überflutungen mitunter Tausende Menschenleben. Denn nur mit ihrer Hilfe können Rettungskräfte schnell und gezielt Hilfe leisten. Die deutsche Raumfahrtindustrie ist führend bei Entwicklung, Bau und Betrieb der notwendigen Erdbeobachtungssatelliten – und zeigt ihr umfassendes Können auf der ILA.

Verkehrssteuerung

Automatisierte Systeme sind in allen Verkehrsbereichen auf dem Vormarsch. Damit Autos, Schiffe oder Luftfahrzeuge eines Tages sicher automatisiert navigieren können, entwickelt die Raumfahrtindustrie die entsprechenden Satellitentechnologien. Auf der ILA im Automobilland Deutschland knüpfen Entwickler und Hersteller aller Branchen wertvolle Kontakte.

Digitale Infrastruktur

Ein Drittel der deutschen Haushalte hat nach wie vor kein schnelles Internet. Der Ausbau der terrestrischen Breitbandnetze lässt insbesondere in stark ländlich geprägten Regionen auf sich warten. Datenübertragung via Satelliten ist dort heute schon oftmals eine unerlässliche Alternative. Mit noch leistungsstärkeren Kommunikationssatelliten will die Raumfahrtbranche künftig einen globalen Breitbandzugang bereitstellen und durch Konstellationen aus mehreren Satelliten auch weltweit die Grundlagen für moderne Kommunikation schaffen. Auf der ILA zeigen Industrie, Agenturen und Wissenschaft ihre Lösungsansätze für die digitale Infrastruktur der Zukunft.

Seit Jahrzehnten ist es die Raumfahrt, die wesentliche Innovationen in ganz anderen Branchen überhaupt erst ermöglicht.

Seit Jahrzehnten ist es die Raumfahrt, die wesentliche Innovationen in ganz anderen Branchen überhaupt erst ermöglicht. Drei Beispiele: Solarzellen wurden für Satelliten und Raumsonden entwickelt – heute kann jeder Hausbesitzer damit eigenen Strom erzeugen. Die Magnetresonanztomographie (MRT) wurde zur Untersuchung der Mondoberfläche genutzt – heute scannen Ärzte damit Gewebe und Organe und können dank MRT lebensrettende Diagnosen stellen. Und auch Brennstoffzellen stammen aus der Raumfahrtforschung – sie könnten die Pkws von morgen antreiben. Die deutsche Raumfahrtbranche ist bei zukunftsweisenden Entwicklungen immer ganz vorne mit dabei und wird bei der ILA 2018 erneut mit Hochtechnologie von morgen am Start sein.

Satelliten machen den modernen Alltag möglich:

Satelliten machen den modernen Alltag möglich:

Mobile Kommunikation & globale Vernetzung

Die EU strebt gemäß ihrer Digitalen Agenda bis 2020 für alle Bürger eine Internetverbindung mit Übertragungsraten von mindestens 30 MB pro Sekunde an. In ländlichen Gebieten und an den Randlagen von Ballungszentren ist das nur mithilfe von Satelliten zu erreichen.

Wettervorhersage & Umweltmonitoring

Ob morgen die Sonne scheint oder Regen fällt – das erfahren wir durch Wettervorhersagen, die ihre Daten von Satellitensystemen beziehen. Satellitenbilder geben zudem Aufschluss darüber, wie sich das Klima auf der Erde in den nächsten Jahrzehnten entwickeln wird.

Mobilität & Navigation

Satellitengestützte Navigationssysteme sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Satelliten bestimmen Standorte von Menschen, Fahrzeugen oder Gütern bis auf einen Meter genau und weisen ihnen den Weg zum Zielort.

Voraussetzung ist ein unabhängiger Zugang zum Weltraum.

Satelliten machen den modernen Alltag möglich
ILA2018 space gallery 01
ILA2018 space gallery 01
ILA2018 space gallery 01
P Day EPulham ILA2016_01062016_1658
SpD Panel 4 KP Willsch ED W Scheremet ILA2016_02062016_1899