Hamburg Aviation

Aviation Network Podcast

Der Aviation Network Podcast bietet Hintergründe, Insights und Nachrichten aus der spannendsten Branche der Welt: der Luftfahrt. Er ist netzwerkübergreifend aus der deutschen Luftfahrtindustrie initiiert und wird moderiert von Lukas Kaestner (Hamburg Aviation) und Nils Stoll (Hanse-Aerospace, Krüger Aviation).

Den Aviation Network Podcast hören Sie u.a. kostenlos auf Podcast.de, auf iTunes (Apple Podcasts), Google Podcasts, auf Deezer oder auf Spotify.

Über Hamburg Aviation

Mit mehr als 40.000 hochqualifizierten Fachkräften ist Hamburg Aviation einer der größten Standorte der zivilen Luftfahrtindustrie weltweit. Neben den beiden Branchenriesen Airbus und Lufthansa Technik sowie dem Hamburg Airport tragen mehr als 300 Zulieferer sowie vielfältige technologisch-wissenschaftliche Institutionen zum Know-how bei. Um ihren Standort zu fördern, haben sich Unternehmen, Hochschulen, Verbände, Wirtschaftsbehörde und weitere Partner zum Cluster Hamburg Aviation zusammengeschlossen. Gemeinsam verfolgen sie ein Ziel: mit vernetzter Forschung und Entwicklung hochwertige Produkte und Dienstleistungen für die Luftfahrt der Zukunft auf den Markt bringen, die gut für Passagiere sind und Maßstäbe in Sachen Ressourcenschutz setzen. Hamburg Aviation konzentriert sich auf fünf Produktwelten: Entwicklung und Bau von Flugzeugen und Flugzeugsystemen, Entwicklung und Bau von Kabinen und ihren Systemen, Optimierung der Aviation Services, Effizienzsteigerung der Lufttransportsysteme sowie luftfahrtbezogene Informations- und Kommunikationstechnologien. 2008 wurde Hamburgs Luftfahrtcluster vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zum Spitzencluster gekürt. Seit 2014 ist Hamburg Aviation von der ECEI-Initiative der Europäischen Kommission mit dem GOLD Label als eines der am besten gemanagten Cluster Europas ausgezeichnet. 2016 kürte die Initiative „Land der Ideen“ das Netzwerk Hamburg Aviation zu den „100 Ausgezeichneten Orten“ in Deutschland.

www.hamburg-aviation.de

Über Hanse-Aerospace

Der im Jahr 1996 gegründete unabhängige Verband Hanse-Aerospace e.V. zählt heute mehr als 150 Mitgliedsunternehmen aus Deutschland, den USA und vielen weiteren Ländern. Neben Herstellungs- und Entwicklungsbetrieben haben sich auch Dienstleister, Beratungsunternehmen und Bildungsinstitute im Verband organisiert. Heute sind mehr als zehn Prozent aller in der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie tätigen Fachkräfte in Mitgliedsunternehmen des Hanse-Aerospace e.V. beschäftigt.

Mit innovativen Forschungsprojekten, wie zum Beispiel dem deutsch-kanadischen Projekt DIMLA oder DigiNet.Air gestaltet der Hanse-Aerospace e.V. die Zukunft der Luft- und Raumfahrtindustrie aktiv mit und ermöglicht den Mitgliedsunternehmen, direkt von diesem Wissen zu profitieren. In vielfältigen Arbeitsgruppen werden zudem aktuelle Entwicklungen der Branche diskutiert und neue Lösungen in enger Kooperation erarbeitet.