SPACE THEMES

SPACE FOR EARTH

Die Bedeutung der Raumfahrt ist ungebrochen hoch. Viele Herausforderungen der modernen Gesellschaft können nur mit Innovationen aus der Raumfahrt gelöst werden.

RAUMFAHRT LOHNT SICH

  • Nachhaltigkeit
  • Mobilität
  • Forschung
  • Wirtschaft
  • Kooperation
  • Digitalisierung
  • Klimawandel
  • Urbanisierung
  • Sicherheit

Nachhaltigkeit

Wir haben nur eine Erde. Nachhaltiges Handeln und eine nachhaltige Entwicklung sind erstrangige politische Ziele der Vereinten Nationen – mit ökonomischen, sozialen und ökologischen Aspekten. Raumfahrt und Raumfahrtanwendungen können Nachhaltigkeit fördern. Satelliten liefern beispielsweise umfassende Informationen zu Zustand und Veränderung unseres Planeten. Diese Daten können u.a. für mehr Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft, in der Mobilität, beim Städtebau und für Maßnahmen gegen den Klimawandel genutzt werden.

 

Mobilität

Wie kommen wir in Zukunft von A nach B? Für unsere immer mobiler werdende Gesellschaft und eine Wirtschaft mit globalen Lieferketten sind satellitenbasierte Dienste unverzichtbar. So bringt uns beispielsweise das europäische Navigationssystem Galileo sicher ans Ziel, als Alternative zum amerikanischen GPS. Der Schiffs- und Flugverkehr nutzt ebenfalls Raumfahrttechnologien zur globalen Routenplanung. Und nicht zuletzt befördern Trägerraketen alle Nutzlasten erst einmal an ihr Ziel – ins All.

 

Forschung

Kaum eine zweite Industrie ist so stark auf Forschung ausgerichtet wie die Raumfahrt. Sie liefert Erkenntnisse über die Entwicklung der Erde und des Sonnensystems und schafft neues Grundlagenwissen. Raumfahrtforschung ist Treiber zahlreicher Innovationen, beispielsweise in der Mikroelektronik, den Materialwissenschaften und der Robotik. Und letztlich trägt Raumfahrt wesentlich dazu bei, Fragen zu globalen gesellschaftlichen Herausforderungen zu beantworten.
 

Wirtschaft

Die Raumfahrt ermöglicht, verändert und untermauert unser modernes Leben. Sie ist eine Schlüsselbranche für den Hightech-Standort Deutschland. Von der Verkehrswirtschaft, über die Baubranche bis hin zur innovativen und nachhaltigen Landwirtschaft – sie alle verlassen sich zunehmend auf Satellitendaten aus dem Orbit. Der Bedarf an Daten und digitalen Diensten steigt rasant. Und unter dem Schlagwort New Space entstehen überall auf der Welt neue Raumfahrtunternehmen, die das Weltall kommerziell nutzen wollen – auch in Deutschland.
 

Kooperation

Raumfahrt ist auf Kooperation ausgelegt. Großprojekte wie die Internationale Raumstation ISS sind nur mit internationalen Teams umzusetzen. Die Internationale Katastrophencharta, die insbesondere bei Naturkatastrophen Daten von Erdbeobachtungssatelliten schnell und unbürokratisch zur Verfügung stellt, funktioniert nur im Verbund von nationalen Behörden und Hilfsorganisationen. Und das EU-Erdbeobachtungsprogramms Copernicus – das laut ESA-Schätzung in den nächsten 20 Jahren einen Mehrwert von bis zu 191 Billionen Euro für die europäische Wirtschaft schaffen wird – wäre ohne den europäischen Zusammenschluss undenkbar.

Digitalisierung

Die „digitale Revolution“  verändert unser Leben weitreichend – beruflich und privat. Digitalisierung und artverwandte Themen wie Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz und Big Data sind die zentralen Zukunftsthemen und bewegen Wirtschaft, Gesellschaft und Forschung gleichermaßen. Grundlagen unserer wachsenden digitalen Vernetzung sind insbesondere eine wesentlich höhere Datenverfügbarkeit, eine größere Speicher- und Rechenkapazität sowie die globale Vernetzung von IT-Systemen. Raumfahrtinfrastrukturen wie Satelliten spielen eine Schlüsselrolle beim Erfassen, Speichern und Verarbeiten von globalen Datenmengen. Andererseits kann auch die Raumfahrt selbst digitaler werden und beispielsweise von Industrie 4.0-Prozessen profitieren. Daraus ergeben sich zahlreiche neue Forschungsansätze und Geschäftsmodelle.

 

Klimawandel

Hitzesommer, Starkregen, Orkane, anhaltende Dürren: Der Klimawandel ist kein Zukunftsszenario, sondern Realität. Ursache ist unsere moderne Lebensweise in den Industriegesellschaften: die Verbrennung fossiler Stoffe, die Abholzung von Wäldern und die Massentierhaltung. Treibhausgase in der Atmosphäre vermindern die Abstrahlung von Wärme und führen so zur Temperaturerhöhung. Erdbeobachtungssatelliten ermöglichen es, den Klimawandel global und langfristig zu erfassen. Ihre im Weltraum gewonnenen Informationen dienen als Grundlage für politische und gesellschaftliche Entscheidungen mit dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung hier auf der Erde.

 

Electra

Urbanisierung

Bis zum Jahr 2030 werden 70 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben. Die satellitengestützte Erdbeobachtung liefert in Projekten wie Space4Cities eine wichtige Informationsgrundlage für neue Lösungen zur nachhaltigen Stadt- und Raumentwicklung. Um konkrete und effektive Lösungen anbieten zu können, müssen Satelliteninformationen häufig mit Daten der öffentlichen Verwaltung kombiniert und ausgewertet werden. Das DLR beteiligt sich deshalb an GAIA-X, einem Konzept zur Entwicklung einer neuen europäischen Cloud-Infrastruktur, um technische und regulatorische Hürden bei der Datenspeicherung in einer gemeinsamen Schnittstelle zu überwinden.

 

Sicherheit und Schutz von Infrastrukturen

Sicherheit ist nicht nur ein Grundbedürfnis eines jeden Menschen, sondern auch eine der wichtigsten Herausforderungen für die vernetzte und globalisierte Gesellschaft. Viele Anwendungen im zivilen Bereich sind ohne Satellitendaten, etwa der Wettersatelliten, nicht mehr denkbar. Weltraumgestützte Systeme zur Erdbeobachtung, Kommunikation und Navigation sind kritische Infrastrukturen und zentrale Bestandteile der staatlichen Sicherheitsvorsorge. Damit gewinnt die Erfassung der Weltraumlage, der Schutz von Raum- und Bodeninfrastrukturen vor externen Störungen und die Sicherstellung einer nachhaltigen Nutzung der Raumfahrt durch Vermeidung von Weltraummüll immer mehr an Bedeutung.