Impression

Das Breitling Jet Team

Impression
Die Vorführungen des französische Breitling Jet Teams zählen in diesem Jahr zu den Höhepunkten der ILA.
 
Die sieben Piloten unter Leader Jacques „Speedy“ Bothelin sind die weltweit größte, zivile Flugstaffel mit Strahlflugzeugen. Sie fliegen tschechische L-39C Albatros. Die zweisitzigen Trainingsmaschinen haben eine Höchstgeschwindigkeit von 910 Stundenkilometern.
 
Teamchef Bothelin, der eine Erfahrung von mehr als 10.000 Flugstunden hat, begann seine Karriere 1980 als Solopilot und wurde später mit der Patrouille Echo durch Auftritte in ganz Europa bekannt.
 

Partnerland der ILA 2014

Partnerland der ILA 2014
Präsentation des ILA-Partnerlands Türkei
 
Die Republik Türkei war das offizielle Partnerland der ILA 2014. Das Land an der Schnittstelle Europa-Asien stellte sich als attraktiver, aufstrebender Markt für Unternehmen aus der Luft- und Raumfahrtindustrie mit einem umfassenden zivilen und militärischen Auftritt vor. Aerospace Clustering Association, Alp Aviation, ARK Press, BITES Defence and Aerospace Technologies, CNK Aerospace, Das Lager, Defence and Aviation Cluster (OSSA), Engineering Inc., FIGES Engineering, Global Aviation, HAVELSAN, MEDEL, RotaFilo, STM Defence Technologies, Turkish Aerospace Industries (TAI), ROKETSAN, TUBITAK – das Forschungsinstitut für Raumfahrttechnologien sowie TURKISH AIRLINES (THY) zeigten die beeindruckende industrielle Kompetenz und die herausragende Forschungs- und Entwicklungsleistung dieser türkischen Branche.
 
ILA Partnerland
 

Neue Studie des BDLI

Impression
BDLI-Studie sieht künftig geringeren Ingenieur- und Fachkräftebedarf
 
Eine auf der ILA 2014 vorgestellte neue Studie des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrt-industrie e.V. (BDLI) lässt für die unmittelbare Zukunft einen sinkenden Fachkräftebedarf innerhalb der deutschen Luft- und Raumfahrtbranche erkennen.

Befragt wurden insgesamt 59 Unternehmen mit insgesamt über 100.000 Mitarbeitern. Im vergangenen Jahr stellten sie zusammen noch fast 2.400 Ingenieure und nahezu 2.000 Facharbeiter neu ein. Für das laufende Jahr würden dagegen nach derzeitigem Stand nur noch weniger als 1.000 Ingenieure und rund 1.500 Facharbeiter zusätzlich benötigt. Diese Entwicklung dürfte sich auch in den beiden Folgejahren ähnlich gestalten, wobei dann jedoch wieder tendenziell etwas mehr Facharbeiter, aber nochmals weniger Ingenieure benötigt werden. Dr. Thomas Ehm, Geschäftsführer Personalwesen bei Airbus in Deutschland, der für den BDLI die Ergebnisse der Studie präsentierte, begründete den erwarteten Minderbedarf mit im Vorjahr begonnenen größeren Entwicklungsprogrammen, für die bereits zusätzliche Fachleute eingestellt wurden.

ILA 2014 weiterhin auf Erfolgskurs

Partnerland der ILA 2014
Veranstalter bilanzieren positiven Messeverlauf +++ Über 30 Stunden Flugprogramm vom Oldtimer bis zum Technologie-Demonstrator +++ Air Show und die „Riesen der Lüfte” begeisterten Publikum +++ Insgesamt 227.000 Fach- und Privatbesucher

Die ILA 2014 hat sich als Leistungsschau für alle Geschäftsfelder der Aerospace-Industrie sowie als starker Publikumsmagnet präsentiert. Mit der zweithöchsten Beteiligung in ihrer Geschichte zeigten vom 20. bis 25. Mai 1.203 Aussteller aus 40 Ländern die umfassende Bandbreite ihrer aktuellen High Tech-Produkte und Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Insgesamt 227.000 Fach – und Privatbesucher strömten auf das 250.000 Quadratmeter große Berlin Expo Center Airport. Die Anzahl der Fachbesucher blieb mit 120.000 auf hohem Niveau stabil.
 

Unsere Segmente

Conferences
CareerCenter
General Aviation
UAS
Helicopter
International Suppliers Center ISC
Equipment, Engines, Materials
Defense and Security
Space
Civil Aviation